Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vernissage zur Fotoausstellung „Voll der Osten – Leben in der DDR“

13. Januar 16:00

Die Heinrich-Böll-Stiftung MV präsentiert die von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der OSTKREUZ Agentur herausgegebene Ausstellung „Voll der Osten – Leben in der DDR“ .

Über 100 bekannte und unbekannte Fotografien von Harald Hauswald führen die Besuchenden über eine Zeitreise in die 80er-Jahre in der DDR. Der in Radebeul geborene Hauswald zog Ende der 70er nach Ost-Berlin und dokumentierte die DDR aus einem Blickwinkel, der bis dahin nicht sichtbar war. Mit seinen ungestellten Alltagsszenen erregte er die Aufmerksamkeit der Stasi – er wurde „staatsfeindlicher Hetze“ verdächtigt.

Harald Hauswalds markante Schwarz­weiß-Fotografien sind künstlerisch anspruchsvolle Gesellschaftsporträts. Sie sind der politische Kommentar eines wachen und ironischen Beobachters und prägend für die Erinnerung an das Leben in der DDR während der 80er Jahre.

Harald Hauswald: Vor dem Dorfgasthaus, Brandenburg 1984

Details

Datum:
13. Januar
Zeit:
16:00