Aktuelles

Liebe Gäste, Besucher und Freunde des Schlosses, Coronana erlaubt uns jetzt schon wieder etwas mehr…

Genießen Sie den Spaziergang durch den Park und schauen an unserer Luke vorbei. Nehmen Sie Kaffee und Kuchen mit in den Park und „picknicken“ oder ruhen auf unseren Bänken und Stühlen bei Kaffee und Kuchen aus.

Vielleicht können Ihnen einige interessante Details zum Park zu einem Spaziergang animieren:

Unsere barocke Anlage ist 14 ha groß und steht unter Denkmalschutz. Carl Gustav Rehnskiöld erbte das Anwesen 1706, und ließ den 14 ha. großen, also inzwischen über 300 Jahre alten,  barocken  Park mit vielen altehrwürdigen Bäumen wie Kastanien und Linden und der rechteckigen Schlossinsel, der um  1835 entstandenen Parkbrücke, und dem Ehrenhof mit seiner doppelreihigen Kastanienallee entstehen. Weitere Bauwerke im Parkareal sind der um ca.1/3 verkürzte Marstall (hier finden Sie uns in der Zeit der Restaurierungsphase), das Wirtschaftsgebäude, die Meutehäuser (-türme), die Remise und das Gartenhaus, das Fasanenhaus und der Eiskeller. Die Orangerie musste leider wegen Schwammbefalls abgerissen werden. 

Es ist da – Das neueste Buch zum Schloss Griebenow und seiner Umgebung.

Detlef Schnell

Detlef Schnell ist am 19. November 1938 in Stettin geboren worden. Durch die Flucht kam er in unsere Region. Griebenow, Kandelin und Stralsund sind bis heute seine Wohnorte. Er ist Diplom-Vermessungsingenieur. Wenn er auch heute nicht mehr in der Gemeinde wohnt, so schaut er doch oft im Schloss vorbei, unterhält sich mit alten Freunden und informiert sich über das aktuelle Geschehen oder sucht einfach das Gespräch mit alten Freunden und Bekannten, den Mitarbeitern des Schlosses und anderen Vereinsmitgliedern.  Sein Wissen ist gerade jetzt bei den Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen am Schloss gefragt. Auf dem Cover des Buches ist zu lesen: „Der Autor Detlef Schnell führt uns durch die facettenreichen Räume des Schlosses Griebenow. In akribischer Aufarbeitung erzählt er dessen Werdegang bis zum heutigen Tag. … Doch auch das Umland des Schlosses in der ehemaligen Altgemeinde Griebenow findet hier Erwähnung.“

Sollten Sie sich für dieses Buch interessieren, können Sie es bei uns oder im Verlag edition POMMERN käuflich erwerben.